European Design Award Apolda 2014

  • Front (Meyer Sound):
    18x Mélodie, 3x UPA-1P, 4x 700 HP, 1x Galileo 616
  • Monitoring:
    4x OHM TRS 115, Amping
  • FOH:
    Yamaha M7CL-48
  • Lichttechnik:
    16x Impression Spot One, 10x Robe REDWash 3*192, 8x Robe Robin 600, 14x DeSisti Leonard 2KW PO, 1x JB Licon 1X, 2x Unique Hazer
  • Videotechnik:
    1x 25.000 ANSI DLP Beamer,1x 6 Rund-Leinwand,1x Newtec Tricaster
  • Bühnentechnik:
    100x Bütec 2x 1m, Komplette Boden und Tribünendeko in weiss
  • Rigging:
    8x Chainmaster D8+ inkl. Steuerung, Eurotruss FD 34/ HD 34

Projektdetails

Der APOLDA EUROPEAN DESIGN AWARD gehört zu den innovativsten und meist geschätzten europäischen Wettbewerben für Modedesign-Studienabgänger. Er ist mittlerweile zu einem einzigartigen Projekt und zum Sprungbrett für talentierte Nachwuchsdesigner in ganz Europa geworden.

Für die Preisverleihung mussten wir das komplette Set inklusive Bühne, Laufsteg und Sitztribünen weiß verkleiden. Während der Show galt es Bühne und Laufsteg schatten- und abrissfrei auszuleuchten. Die avantgardistische Show wurde durch einen Regisseur inszeniert, und von uns in Licht, Ton und Video umgesetzt.

Dabei war die randlose Projektion des Videocontents auf eine Rundleinwand mit sechs Metern Durchmesser eine nicht ganz alltägliche Aufgabe.

Foto 1: Matthias Eckert, Weitere Fotos: Jürgen Scheere/PVS Jena