Google Developer Day 2011

  • Ton:
    24x Sennheiser ew 500 Funkmikrofone, 2x Yamaha 01V, 1x Yamaha M7CL, 8x Montoring Cadenbach acoustic
  • Licht:
    24x Robe Robin wash, 24x Robe robin spot, 8x Profiler, 80x LED Powerbar, 12x ARRI 2000
  • Video:
    4x Panasonic HD Beamer, 2x Folsom Encore, 2 Wings Platinum, 3x JVC HD Kamerazüge, 1x Newtek Tricaster, 8x 50″ Plasma, 2x 103″ Plasma, 2x HD Beamer 8000 ANSI, 2x Barco DS200, 1x Komplettset Glasfaser

Projektdetails

Berlin war die Endstation einer Marathon-Tour, die sich seit September 2011 durch weltweit acht Städte (Sau Paulo, Buenos Aires, Moskau, Prag, Tokio, Sidney, Tel-Aviv) zog. Zum 4. Mal fand der Google Developer Day in Deutschland statt und war mit ca 2.100 Teilnehmern aus aller Herren Länder auch der Größte.

PVS Jena wurde durch die koernerevent GmbH aus Berlin mit der technischen Umsetzung in der Hauptstadt beauftragt. Neben der Illuminierung und Beschallung zahlreicher Ebenen im Foyer des ICC, oblag uns die komplette technische Betreuung der Keynote im Hauptsaal des ICCs.
Die grösste Herausforderung bestand in der Implementierung und Bespielung einer ca. 28×12 Meter messenden Projektionswand, proportionsgerecht zu einer festen Dekoration. Die Zuspielung erfolgte über ein 4er Set Panasonic Projektoren (insges. 80.000 ANSI/Folsom Encore und Wings). HD-Kamerazuspielungen wurden mit 3 JVC HD Kamerazügen und einem Newtek Tricaster als HD-Bildmischer und Zuspieler realisiert!

Für PVS Jena damals eines der komplexesten Projekte, das wir mit Bravour meisterten!

Fotos: Jürgen Scheere/PVS Jena